Selbstversuch: Wohnen nach dem Motto "Sammeln Bewahren Forschen".

Nýlendugata 15, Reykjavík 1997/1998

Hausmüll entsteht im privaten Bereich und summiert sich zu einem öffentlichen Problem. Bereits 1995 begann Nana Petzet dieses Problem persönlich zu nehmen und die eigene Wohnung in eine Kombination aus Abfallsammelstelle, Wiederaufbereitungsanlage und Wiederverwertungsbetrieb zu verwandeln. Am konsequentesten ist ihr das bei einem halbjährigen Aufenthalt auf Island gelungen. Sie sammelte sechs Monate lang sämtliche in ihrem Vierpersonenhaushalt anfallenden Abfälle, soweit sie sich reinigen und ohne Geruchsbelästigung lagern ließen. Am Ende des Aufenthalts lud Nana Petzet das isländische Kunstpublikum zur Besichtigung ihrer Wohnung ein. So konnten die umfangreiche Abfallsammlung auf dem Dachboden, die vielfältigen Reparaturen und der aus dem Abfall gebastelte Hausrat in situ, d.h. in seiner natürlichen Umgebung besichtigt werden. Durch die Anhäufung des Materials war ein vielfältiges Potential entstanden, das, anders als auf einer Müllhalde, in der Wohnung die menschliche Relation behielt.

Ausstellungsrundgang
"Endurvinnslustöð – nei takk!" ("Recyclinghof – nein danke"), März 1987

Eingang
1 Fußabstreifer aus Autoreifen
2 Reparierter Kinderwagen: geschweißte Achse, ein neues Rad, vier Nieten durch Schrauben ersetzt, neues Scharnier am Dach, Fußablagegestell mit Band befestigt, Abdeckung mit erneuerten Gummibändern

Vorplatz
3 Reparierte Winterjacken: angenähte Knöpfe, aufgenähte Flicken, nach genähte Nähte, gestopfte Löcher

Bad 4 Duschvorhang aus Plastiktüten 5 Wäscheklammerbehälter: Heringsverpackung, Kunststoffhaken von Strumpfverpackung 6 Farbeimer mit Löchern zum Abtropfen der Handwäsche

Treppenhaus 7 Das Treppengeländer kindersicher gemacht: alte Wäscheleine, gebrauchte Haken, gefundene Kreuzfurnierplatte, Plastikhaken als Schloss
8 Zerbrochenen Deckel von Kunststoffwäschekorb geflickt 9 Gefundener Haken als Türverschluss
10 Weinkorken als Schlüsselanhänger

Schlafzimmer 11 Hängevorrichtung für Schals aus alter Wäscheschnur, Schals mit gestopften Mottenlöchern
12 Tischdecke als Vorhang am Fenster 13 Schwangerschaftsbüstenhalter zum Stillbüstenhalter gemacht (geänderte Trägerbefestigung)
14 Hosengummi erneuert
15 Aufgelöstes Zugband durch Flechten refunktionalisiert
16 Reißverschluss: neue Zuglasche aus Textilstreifen
17 Unterrockträger neu befestigt
18 Saum repariert
19 Jacke mit neuen, den alten möglichst ähnlichen Knöpfen
20 Anstelle von beschädigten, verstellbaren Hosenträgerbefestigungen Knöpfe und Knopflöcher angebracht
21 Jacke mit neuem Reißverschluss
22 Reparatur eines mottenzerfressenen Pullovers durch Aufsticken von Blumen
23 Socken mit gestopften Fersen
24 Strampelanzug: Knöpfe angenäht, Zehenbereich gestopft
25 Handschuhe mit hübschem Faden gestopft
26 Wollhose: Loch im Kniebereich gestopft
27 Käppi: auffallenden Fleck durch Aufnäher versteckt
28 Schnürsenkel gekürzt, Enden vernäht
29 Riss in Decke geflickt 30 Mobile: Spieluhr aus kaputtem Teddy, Holzkreuz geklebt und mit farblich angeglichener Pappe verstärkt 31 Bändchen an Bettbezug neu befestigt
32 Matratzenbezug mit aufgenähtem Flicken
33 Bettgestell: verschimmelte Spanplatte entfernt und durch gefundene, zurecht gesägte Latten ersetzt
34 Colaflasche als Wärmflasche

Wohnzimmer 35 Aufgeschnittene Colaflasche als Fädchenhalter
36 Nähkorb aus Plastiktüten und Geschenkbändern
37 Nadelkissen: kaputte Socke mit Papier gefüllt
38 Lampenhalterung aus Holzklotz
39 Sparbüchse aus Heringsglas
45 Haferflockenschachtel als Behälter für Spielzeugmännchen 40 Mühlespiel aus Pappe und Kronkorken
41 Spielzeugbaum mit Klebeband repariert
42 Schachtel mit Klebeband repariert
43 Pappkartons als Spielzeugkisten, eine Kiste hat einen Griff von einem Farbeimer
44 Lampendekoration aus Pizzareklame
46 Kunststoffdeckel als Untersetzer für Blumentopf
47 Avocadokern zum Ziehen in einem Babynahrungsgläschen
48 Arbeitstisch: Reparieren von kaputten Gegenständen

Esszimmer 49 Gardinenstange als Regalstütze
50 Stövchen aus Konservenbüchse
51 Verschiedene Kerzenhalter aus PET-Flaschen
52 Bolluvöndur (Objekt des isländischen Brauchtums) aus Raketenstange und Geschenkpapier
53 Gereinigter Fruchtsaftkarton mit Druckknopf versehen
54 Untersetzer aus Keramikscherben und Gips
55 Babynahrungsglas als Eierbecher
56 Salz- und Pfefferset aus Eierkarton und Kinderüberraschungseiern
57 Aschenbecher aus Bierdose und Stromkabeldraht 58 Zum Flaschentrockner umfunktionierter Postkartenständer, Tropfwasserauffangbehälter aus altem Backblech

Küche 59 Sammelstelle für gebrauchte, verunreinigte Plastiktüten und Folien 60 Sammelstelle für Getränkedosen und Getränkekartons 61 Sammelstelle für Styroporverpackungen
62 Sammelstelle für Papier
63 Sammelstelle für Schraubdeckelgläser
64 Draht als Schubladengriff
65 Cremeflaschendeckel als Topfdeckelgriff 66 Trocknen von aufgefalteten, gereinigten Milchkartons
67 Besenstiel mit Holzstange verlängert, mit Schrauben an Besen befestigt
68 Dreistöckiger Hängekorb: Obstnetze, Kunststoffringe zum Bündeln von Six-Packs, diverse Fundstücke
69 Nahrungsaufbewahrung in Behältern aus diversen Verwendungszusammenhängen
70 Sammelstelle für Süßigkeitenverpackungen

Toilette 71 Schnullerring als Toilettenspülungsgriff
72 Abflusssieb aus Bierdose
73 Haken für Waschlappen 74 Verkaufsverpackungen zur Aufbewahrung von Schminksachen, Rasierzeug und Medizin 75 Wickeltasche: Henkel angenäht, Nahtverstärkung mit Kunststofffolienflicken
76 Haarspange mit Kabeldraht repariert
77 Haargummi aus Stoffresten und Hosengummi

Dachboden 78 Regal mit gereinigten, sortierten Verkaufsverpackungen 79 Arbeitstisch: gebrauchtes Geschenkpapier von Klebebandresten befreien, reparieren und glätten 80 Kinderwagenrad: ausgeschlagenes Kugellager durch abgesägten Kunststofffgriff von Tapezierpinsel ersetzt

Fotodokumentation der Ausstellung: Ivar Brynjólfsson

pfeil